Hintergrund-oben
Home | Studium | Forschung | Organisation | Service | Personen | 
  
change language

Masterstudiengang Nanowissenschaften

Wesentliches Ziel des Masterstudiengangs Nanowissenschaften ist die Befähigung zur Erkennung physikalischer Gesetzmäßigkeiten in Struktur und Funktion nanoskaliger Systeme auf der Basis solider und umfassender Kenntnisse in Nanowissenschaften und Nanotechnologie. Dies schließt die Befähigung zur Anwendung mathematisch-physikalischer Theorien auf nanowissenschaftliche Fragestellungen ein.

Aufbauend auf fundierten Kenntnissen der Grundlagen der Experimental- und Theoretischen Physik und grundlegenden Kenntnissen aus Biologie und Chemie werden fortgeschrittene fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermittelt, die für wissenschaftliche Arbeit und wissenschaftlich orientierte berufliche Tätigkeit erforderlich sind und dazu befähigen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen und in der beruflichen Praxis zu nutzen. Das Hauptziel des forschungsorientierten Studienganges mit starkem Anwendungsbezug ist die Fachausbildung in zunächst mehreren Teilgebieten insbesondere der Physik und auch der Chemie und Biologie durch entsprechende Wahl- und Wahlpflichtangebote. Schließlich erfolgt die Spezialisierung im Rahmen der Masterarbeit auf die Nanowissenschaften im Umfeld einer größeren Forschungsgruppe. Gefördert wird eine kreative, selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise.

Fachunspezifische Regelungen des Studienganges sind in der Prüfungs- und Studienordnung für das Masterstudium (MPO Fw.) an der Universität Bielefeld vom 31. März 2009 mit Berichtigungen vom 23. April 2009 und 2. November 2009 dargestellt. Fachspezifische Regelungen, insbesondere zum Bewerbungsverfahren für den Studiengang sind in den Fächerspezifische Bestimmungen für den Masterstudiengang Nanowissenschaften vom 16.01.2006 zusammengefasst.

 

Der Studiengang besteht aus den folgenden Modulen:

Pflichtmodule 61 und 62 mit insgesamt 18LP

Modul 61: Fortgeschrittenenpraktikum I, II

Modul 62: Atom & Molekülphysik I (Vorlesung)

 

Modul 63: Wahlpflicht  Theorie: 2 Teilmodule mit insgesamt 15LP

Modul 63.1: Theorie III (Statistische Mechanik)

Modul 63.2: Computerphysik

Modul 63.3: Quantenmechanik II

Modul 63.4: Statistische Mechanik II

Modul 63.5: Weiche Materie

Modul 63.6: Theoretische Biophysik

Modul 63.7: Theoretische Festkörperphysik

Modul 63.8: Ausgewählte Aspekte des Magnetismus

 

Modul 64: Wahlpflicht Experimentalphysik / Chemie: 1 Teilmodul mit insgesamt 9LP

Modul 64.1:  Optische Technologien

Modul 64.2: Atom- und Molekülphysik II

Modul 64.5: Photonik und Strahlenphysik

Modul 64.7: Aspekte der Festkörperphysik

Modul 64.8: Biophysik II

Modul 64.9: Chemie

 

Modul 65: Wahlpflicht Experimentalphysik/ Chemie: 1 Teilmodul mit insgesamt 9LP aus den  Teilmodulen  64.164.2,  64.5,  64.7,  64.8 und  64.9

 

Modul 68: Pflicht-Spezialisierung I: 2 Teilmodule mit insgesamt 12LP

Modul 68.1: Nanostrukturphysik

Modul 68.2: Dünne Schichten und Lithographie

 

Modul 69: Pflicht-Spezialisierung II: 1 Teilmodul mit insgesamt 6LP

Modul 66.1: Nanobiotechnologie/ Molekulare Nanotechnologie

 

Weitere Pflichtmodule mit insgesamt 42LP

Modul 70: Laborpraktikum

Modul 71: Masterarbeit

 

Individuelle Ergänzung mit insgesamt 9LP



  • @ 2008 Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 30.09.2014
  •  
  • | Kontakt
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF