Hintergrund-oben
Home | Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | 
  
change language

Einführung in die Physik I/II (28-EP1)

 

Leistungspunkte:     15 LP

Modulbeauftragter:   Prof. Dr. Armin Gölzhäuser

Turnus (Beginn):        Wintersemester

Dauer:                          2 Semester

Kompetenzen: 

Die Studierenden lernen experimentell-phänomenologisch grundlegende Begriffe. Phänomene und Konzepte der klassischen Mechanik, Schwingungen und Wellen, Wärmelehre, Speziellen Relativitätstheorie und den Elektromagnetismus kennen. Sie sind in der Lage, Aufgaben aus diesen Bereichen selbständig zu lösen. Darüber kennen sie elementare Techniken experimentellen wissenschaftlichen Arbeitens und grundlegende Rechenmethoden und können diese anwenden. Sie sind in der Lage, (Mess-)Daten zu analysieren, adäquat grafisch darzustellen und kritisch zu diskutieren.

Lehrinhalte:

Einführung in die Physik I:

  • Grundlegende Rechenmethoden der Mechanik
  • Mechanik
  • Schwingungen, Wellen, Akustik
  • Einführung in die Wärmelehre

Einführung in die Physik II:

  • Grundlegende Rechenmethoden der Elektrodynamik
  • Spezielle Relativitätstheorie
  • Elektro- & Magnetostatik
  • Elektrodynamik

Fehlerrechnung und Datenanalyse:

  • Messfehler und Fehlerfortpflanzung
  • Auswertung und Darstellung von Messdaten

 

Empfohlene Vorkenntnisse:          Vorkurs Physik

Notwendige Voraussetzungen:      Keine

 

Veranstaltungen:

Titel

Art

Turnus

Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)

LP

Einführung in die Physik I

Vorlesung

WiSe

60h + 30h

3
[Pr]

Einführung in die Physik II

Vorlesung

SoSe

60h + 30h

3
[Pr]

Fehlerrechnung und Datenanalyse

Vorlesung

WiSe

20h + 10h

1
[SL]

Übungen zu Einführung in die Physik I

Übung

WiSe

30h + 30h

2
[SL]

Übungen zu Einführung in die Physik II

Übung

SoSe

30h + 30h

2
[SL]

 

Studienleistungen:

Veranstaltung

Workload

LP

Fehlerrechnung und Datenanalyse (Vorlesung)

Bearbeiten der während der Vorlesung gestellten Aufgaben

siehe oben

siehe oben

Übungen zu Einführung in die Physik I (Übung)

Für die Übungen zu der Vorlesung müssen wöchentlich in der Regel 4-6 Aufgaben bearbeitet und in den Übungsstunden vorgerechnet werden. Um diese Studienleistung erbringen zu können, ist ebenfalls eine Nachbearbeitung anhand von Physik-Lehrbüchern erforderlich. Die zu bearbeitenden Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.

siehe oben

siehe oben

Übungen zu Einführung in die Physik II (Übung)

Für die Übungen zu der Vorlesung müssen wöchentlich in der Regel 4-6 Aufgaben bearbeitet und in den Übungsstunden vorgerechnet werden. Um diese Studienleistung erbringen zu können, ist ebenfalls eine Nachbearbeitung anhand von Physik-Lehrbüchern erforderlich. Die zu bearbeitenden Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.

siehe oben

siehe oben

 

Prüfungen:

Organisatorische Zuordnung

Art

Gewichtung

Workload 

LP

Einführung in die Physik I (Vorlesung)

Klausur (ca. 2-3 Stunden) über "Einführung in die Physik I" (Vorlesung und Übungen)

Klausur

1

60h

2

Einführung in die Physik II (Vorlesung)

Klausur (ca. 2-3 Stunden) über "Einführung in die Physik II" (Vorlesung und Übungen)

Klausur

1

60h

2



  • @ 2008 Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 23.08.2016
  •  
  • | Kontakt
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF