Hintergrund-oben
Home | Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | 
  
change language

Erweiterungsmodul Physik für den Master Chemie 4 (Atom- und Molekülphysik I) (28-M-EM4)

 

Leistungspunkte:        10 LP

Modulbeauftragter:     Prof. Dr. Walter Pfeiffer

Turnus (Beginn):        Wintersemester

Dauer:                          1 Semester

Kompetenzen: 

Die Studierenden können die grundlegenden Begriffe, Konzepte und Methoden der Quantenmechanik in der Atom- und Molekülphysik einsetzen. Neben einer Veranschaulichung der abstrakten quantenmechanischen Konzepte besitzen sie ein Verständnis der fundamentalen Eigenschaften von Atomen und Molekülen und der Grundlagen der Licht-Materie-Wechselwirkung. Das erlernte Wissen wird mit der Diskussion grundlegender Experimente, Phänomene und moderner technischer und wissenschaftlicher Anwendungen vertieft. Die Studierenden sind in der Lage, Aufgaben aus diesem Bereich selbstständig zu lösen.

Lehrinhalte:

  • Phänomenologie der Quantennatur der Materie
  • Quantenmechanische Grundlagen (Wellenmechanik, Drehimpuls)
  • Quantenmechanik des Wasserstoffatoms (Feinstruktur, Hyperfeinsstruktur, QED-Effekte)
  • Atome in äußeren Feldern (Störungsrechnung)
  • Grundlagen der Licht Materie Wechselwirkung (zeitabhängige Störungsrechnung, Dipolnäherung)
  • Mehrelektronensysteme (Wasserstoffatom, Periodensystem)
  • Moleküle und ihre Anregungen (Born-Oppenheimer-Näherung, Franck-Condon-Prinzip)
  • Methoden der Molekülspektroskopie
  • Vertiefungsthema aus dem Bereich der aktuellen Atom- und Molekülphysik

Empfohlene Vorkenntnisse:           Theoretische Physik II

Notwendige Voraussetzungen:      Keine

Veranstaltungen:

Titel

Art

Turnus

Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)

LP

Atom- und Molekülphysik I 

Vorlesung

SoSe

60h + 90h

5 [Pr]

Übungen zu Atom- und Molekülphysik I 

Übung

WiSe

30h + 60h

3
[SL]

 

Studienleistungen:

Veranstaltung

Workload

LP

Übungen zu Atom- und Molekülphysik I (Übung)

Für die Übungen zu der Vorlesung müssen wöchentlich in der Regel 4-6 Aufgaben bearbeitet und in den Übungsstunden vorgerechnet werden. Um diese Studienleistung erbringen zu können, ist ebenfalls eine Nacharbeitung anhand von Physik-Lehrbüchern erforderlich. Die zu bearbeitenden Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.

siehe oben

siehe oben

 

Modulprüfung:

Organisatorische Zuordnung 

Art

Gewicht

Workload

 LP

Atom- und Molekülphysik I (Vorlesung)

Klausur (ca. 2-3 Stunden)

Mündliche Prüfung (ca. 30 Minuten)

Die Modulprüfung erstreckt sich über Vorlesung und Übung.

Klausur o. mündliche Prüfung

1

60h

2

 

In diesen Studiengängen wird dieses Modul verwendet: (Stand: WS16)

Studiengang 

Profil

Empf.
Beginn

Dauer

 Bindung

Chemie MSc 

Theorie und Computeranwendungen

1. o. 3.

1 Sem.

Wahlpflicht



  • @ 2008 Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 27.10.2016
  •  
  • | Kontakt
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF