Hintergrund-oben
Home | Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | 
  
change language

Mathematische Methoden der Physik (28-MMP_ub)

 

Leistungspunkte:     10 LP

Modulbeauftragter:   Prof. Dr. Edwin Laermann

Turnus (Beginn):        Wintersemester

Dauer:                          1 Semester

Kompetenzen: 

Die Studierenden beherrschen das mathematische Handwerkszeug, das ein tieferes Verständnis der Vorlesung Theoretische Physik II (Quantenmechanik) ermöglicht, und gleichzeitig als Vorbereitung für verschiedene Wahlvorlesungen der Theoretischen Physik dient.

Lehrinhalte:

  • Komplexe Analysis
  • Funktionenräume
  • Operatoren und Spektraltheorie
  • Distributionen

Empfohlene Vorkenntnisse: 

Notwendige Voraussetzungen:      Keine

 

Veranstaltungen:

Titel

Art

Turnus

Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)

LP

Mathematische Methoden der Physik

Vorlesung

WiSe

60h + 90h

5
[Pr]

Übungen zu Mathematische Methoden der Physik

Übung

WiSe

30h + 60h

3
[SL]

 

Studienleistungen:

Veranstaltung

Workload

LP

Übungen zu Mathematische Methoden der Physik (Übung)

Für die Übungen zu der Vorlesung müssen wöchentlich in der Regel 4-6 Aufgaben bearbeitet und in den Übungsstunden vorgerechnet werden. Um diese Studienleistung erbringen zu können, ist ebenfalls eine Nacharbeitung anhand von Physik-Lehrbüchern erforderlich. Die zu bearbeitenden Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.

siehe oben

siehe oben

 

Prüfungen:

Organisatorische Zuordnung

Art

Gewichtung

Workload 

LP

Mathematische Methoden der Physik (Vorlesung)

Klausur (ca. 2-3 Stunden). Die Modulprüfung erstreckt sich über über Vorlesung und Übung. 

Klausur

unbenotet

60h

2

 

In diesen Studiengängen wird dieses Modul verwendet: (Stand: WS16)

Studiengang 

Profil

Empf.
Beginn

Dauer

 Bindung

Chemie MSc 

Theorie und Computeranwendungen

1. o. 3.

1 Sem.

Wahlpflicht



  • @ 2008 Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 27.10.2016
  •  
  • | Kontakt
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF