Hintergrund-oben
Home | Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | 
  
change language

Profilierung (28-PRO)

 

Leistungspunkte:     10 LP

Modulbeauftragter:   Dr. Mark Schüttpelz

Turnus (Beginn):        Winter- und Sommersemester

Dauer:                          1 Semester

Kompetenzen: 

Die Studierenden haben sich in einem für die Bachelorarbeit gewählten fachlichen Bereich spezialisiert und spezifische Methoden kennengelernt. Sie sind in der Lage, die ihnen in der Bachelorarbeit gestellten Aufgaben zu bearbeiten.

Lehrinhalte:

Die Profilierung dient der Vertiefung in einem speziellen Gebiet der Physik. Vor Beginn des letzten Studiensemesters ist das Thema der Bachelorarbeit mit der Betreuerin oder dem Betreuer abzusprechen. Der Inhalt des Profilierungsmoduls mit den zugehörigen Veranstaltungen wird in Absprache mit der Betreuerin oder dem Betreuer der Bachelorarbeit festgelegt.

Der Inhalt des Moduls kann aus einem Laborpraktikum oder der angeleiteten theoretischen Beschäftigung mit einem Thema der Physik bestehen. Auch kann der Besuch vertiefender Vorlesungen, Übungen und Seminare vereinbart werden.

Notwendige Voraussetzungen:      Keine

 

Prüfungen:

Organisatorische Zuordnung

Art

Gewichtung

Workload 

LP

Veranstaltungsübergreifend

Abhängig von den besuchten Veranstaltungen, z.B. 

Klausur (ca. 2-3 Stunden) 

Mündliche Prüfung (ca. 30 Minuten)

Klausur oder mündliche Prüfung

unbenotet

300h

10



  • @ 2008 Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 15.07.2016
  •  
  • | Kontakt
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF