Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

Veranstaltung 11.4: Elementarteilchenphysik

Kurzbezeichnung

 

Elementarteilchenphysik

Zusatz

 

 


Art der Veranstaltung

 

Vorlesung (4 SWS) und Übung (2 SWS) betreut in Kleingruppen

Leistungspunkte (LP)

 

9

Kurzbeschreibung

Einführung in die Elementarteilchenphysik

 

Voraussetzungen

 

Module 3 und 7

Grundkenntnisse der spez. Relativitätstheorie sind nützlich

 

Prüfungsanforderungen

Stoff der Vorlesung und Übungsaufgaben

 

Leistungsnachweis

Mündliche Prüfung, benotet

 

 

Inhalte/ Ziele

Das Ziel der Elementarteilchenphysik ist die Entdeckung und Untersuchung der kleinsten

Bausteine der Materie und deren Wechselwirkungen. Dazu werden sowohl Experimente an Teilchenbeschleunigern, die die Elementarteilchen auf hohe und höchste Energien bringen, durchgeführt, als auch astrophysikalische Beobachtungen analysiert.

Das Modul gibt einen einführenden Überblick über den gegenwärtigen Stand unserer

Kenntnis der Physik elementarer Teilchen.

 

Kernpunkte der Veranstaltung sind u.a.

- Der Teilchenzoo

- Relativistische Quantenmechanik

- Symmetrien und Erhaltungssätze

- Streuung

- Quantenelektrodynamik

- Starke Wechselwirkung

- Schwache Wechselwirkung

- Das Standardmodell: Vereinheitlichung von

elektromagnetischer und schwacher Wechselwirkung

- Offene Fragen: Higgs-Boson, Neutrino Massen

- Jenseits des Standardmodells

 
Lehre und Selbststudium

Begleitend zu der Vorlesung sollte eine Nacharbeitung / Überarbeitung auch anhand von Lehrbüchern erfolgen. Zu den Übungen müssen Aufgaben zu Hause gelöst und in den Übungen vorgerechnet werden, die Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.

 
Anforderungen und Einzelleistungen (Prüfungen)

Die Studierenden nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen von 11.4 teil. In den Übungen wird ihre Teilnahme, d.h. regelmäßige Anwesenheit und ihre aktive Mitarbeit kontrolliert. Die Veranstaltung wird mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen, die sich auf die Vorlesung und die Übungsaufgaben bezieht.

Bei erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung werden 9 LP gutgeschrieben. Die mündliche Prüfung wird benotet und geht in die Abschlussnote für den B.Sc. ein.

 
Stellung im Studium/ Angebotsturnus

Es wird empfohlen, die Veranstaltung im 5. Semester des Studiums zu absolvieren. Die Veranstaltung wird alle 2 Semester angeboten (jeweils im Wintersemester).

 
 Lehrende

Die Lehrenden sind die Professor(inn)en der Theoretischen Physik im Wechsel. Die Übungen werden von Tutoren, i.d. Regel erfahrene Studierende, betreut.

 
Literatur

Die Veranstaltung folgt keinem bestimmten Lehrbuch. Zu Beginn der Veranstaltung wird unterstützende Literatur bekannt gegeben.

 

Folgende beispielhafte Standardwerke sind zu empfehlen:

C. Berger: Teilchenphysik

D. Griffiths: Elementarteilchenphysik

F. Halzen, A.D. Martin: Quarks and Leptons

O. Nachtmann: Phänomene und Konzepte der Elementarteilchenphysik

M. Peskin, D. Schroeder: An Introduction to Quantum Field Theory

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 06.01.2015
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF