Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

Veranstaltung 9.3 Computerpraktikum

Bezeichnung

 

Computerpraktikum

Zusatz

 

Versuche zur pc-gesteuerten Meßtechnik

Art der Veranstaltung

 

Praktikum (2 SWS)

Leistungspunkte (LP)

 

3 LP

Kurzbeschreibung

 

Durchführung von ausgewählten grundlegenden Versuchen

 

Voraussetzungen

 

Module 3,5 und 6

Prüfungsanforderungen

 

 


Leistungsnachweis

 

  

Inhalte/ Ziele

Die Studierenden lernen grundlegende Versuche und entsprechende unterschiedliche Techniken aus der angewandten Physik kennen. Die Versuche müssen ausgewertet und mit theoretischen Konzepten interpretiert werden. Es wird eine abgesteckte Aufgabe in einer Praktikumsgruppe (im allgemeinen in einer Zweiergruppe) bearbeitet.

Auswahl von Versuchen aus dem typischen Angebot:

- Grundlage von Messgeräten: Digital-Analog-Wandler als

wesentlicher Bestandteil von Messgeräten bei der

Datenaufnahme

- RS232-Kommunikation (serielle Schnittstelle) zum

Datentransfer oder Steuerung von Geräten (z.B. Spektrometer

oder Laser)

- Programmierung von Steckkarten im PC (entweder als

hardwarenahes Programmieren oder mit Hilfe von Bibliotheken

des Herstellers

- Verwendung von modernen Messprogrammen (LabView, DaVis)

zur Experimentsteuerung und Datenanalyse

- Konvertierung und Transfer von Daten zwischen verschiedenen

Programmen 

 

Lehre und Selbststudium

Die Studierenden erhalten vorab eine Versuchsbeschreibungen mit Hinweisen zu vorausgesetzten Kenntnissen, Aufgabenbeschreibung, Versuchsdurchführung und Literatur. Eine intensive Vorbereitung zu den Versuchen muss erfolgen und wird von dem Betreuer vorher überprüft. Nach der Versuchsdurchführung muss ein Protokoll (ca. 10 Seiten) mit Theorieüberblick, Versuchsbeschreibung, Auswertung, Fehlerbetrachtung und Reflexion der Ergebnisse erfolgen. 

 

Anforderungen und Einzelleistungen (Prüfungen)

Das Protokoll wird von den Praktikumsgruppen gemeinsam im Team erstellt und muss beim Betreuer vorgestellt und verteidigt werden, um dann unbenotet testiert zu werden. Eine regelmäßige Teilnahme ist selbstverständlich. Die Veranstaltung wird mit den testierten Protokollen erfüllt und mit 5 Leistungspunkten abgeschlossen. 

 

Stellung im Studium/Angebotsturnus

Die Veranstaltung wird regelmäßig, aber nicht unbedingt in festem Turnus angeboten.

 

Lehrende

Die Betreuer(innen) sind erfahrene Studierende, Assistenten und Doktoranden der Physik.

 

Literatur

Spezielle Angaben in den Versuchsbeschreibungen. In der Universitätsbibliothek ist ein Bereich „ Fortgeschrittenenpraktikum“ eingerichtet.

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 06.01.2015
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF