Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

   

Veranstaltung 9.1  Proseminar

 

Kurzbezeichnung

 

Proseminar

Zusatz

 

 


Art der Veranstaltung

 

2 SWS Seminar

Leistungspunkte (LP)

 

3

Kurzbeschreibung

in einem Teilgebiet der Physik werden Vorträge erarbeitet und präsentiert

 

Voraussetzungen

 

Module 3 und 6

Prüfungsanforderungen

 

 


Leistungsnachweis

unbenoteter Seminarvortrag

 

 

 

Inhalte/ Ziele:

Im Proseminar wird ein umgrenztes Teilgebiet der Physik behandelt. Die Themen können je nach Veranstalterin oder Veranstalter wechseln. Beispiele aus den letzten Jahre sind die Themen Astrophysik und Schlüsselexperimente der modernen Physik. Die Studierenden bearbeiten einzelne Kapitel des Teilgebiets und tragen diese in einem Vortrag ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen vor. Wesentliches Ziel des Proseminars ist die Einübung der Präsentation von wissenschaftlichen Ergebnissen. Dazu gehört die Erarbeitung eines Präsentationskonzeptes, die Benutzung von Präsentationstechniken eigener Wahl – dies kann ein Tafelvortrag sein, die Benutzung von Projektor und Folien oder von elektronischen Medien – sowie, in begrenztem Maße, auch die Recherche von Literatur und Dokumentationsmaterial. Ferner soll im Anschluss an den Vortrag die wissenschaftliche Diskussion geübt werden, nicht allein von der oder dem Vortragenden sondern auch von den übrigen Teilnehmern des Proseminars. Die Veranstalter sind außer in Fällen grober physikalischer Fehler zu inhaltlicher Zurückhaltung aufgefordert.

Im Anschluss an Vortrag und Diskussion wird von Teilnehmern und Veranstaltern gemeinsam die Präsentation diskutiert und kritisiert.

 

Lehre und Selbststudium

Grundlegende Information in Form von Lehrbuchkapiteln oder Originalliteratur wird von den Veranstaltern bereit gehalten. Die Studierenden werden aber ermuntert, eigene Quellen zu finden und hinzuzuziehen. Bei der Erstellung des Präsentationskonzeptes sowie bei der Auswahl und Benutzung der Präsentationstechnik leisten die Veranstalter Hilfestellung. 

 

Anforderungen und Einzelleistungen (Prüfungen)

Die regelmäßige aktive Teilnahme an der Veranstaltung ist erforderlich. Bei in Inhalt und Form erfolgreicher Präsentation werden 3 LP vergeben. Von diesen werden 2 LP für ``soft skills´´ ausgewiesen. 

 

Stellung im Studium/ Angebotsturnus

Das oder die Proseminare werden jährlich im Sommersemester angeboten. 

 

Lehrende

Die Lehrenden sind Dozentinnen und Dozenten der Theoretischen und der Experimentalphysik im Wechsel.

 

Literatur 

- siehe oben -

 

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 06.01.2015
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF