Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

Modul 59: Masterarbeit

 

2. Lehrveranstaltungen des Moduls: keine

 

3. Modulverantwortliche(r): Verantwortlich sind die Betreuerin oder der Betreuer der Masterarbeit.

 

4. Lehrinhalte:

In der Masterarbeit wird ein aktuelles physikalisches Thema unter Anleitung der Betreuerin oder des Betreuers der Abschlussarbeit selbstständig bearbeitet. Das Thema soll auf hohem wissenschaftlichen Niveau sein und wird in der Regel so gestellt, dass das Ergebnis aller Voraussicht nach in eine wissenschaftliche Publikation einfließen kann.

 

5. Kompetenzen: 

In der Masterarbeit wird selbstständige wissenschaftliche Tätigkeit verbunden mit dem Erwerb zusätzlicher Qualifikationen wie zum Beispiel dem Projektmanagement, der Teamarbeit sowie der Darstellung und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse.

 

6. Anzahl Einzelleistungen: eine benotete Einzelleistung

 

7. Prüfungsformen: Masterarbeit

 

8. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten: Die Masterarbeit wird von einer prüfungsberechtigten Person der Fakultät für Physik ausgegeben und betreut. Die Masterarbeit wird von der das Thema ausgebenden Person und einer weiteren prüfungsberechtigten Person bewertet. Die oder der Studierende kann Vorschläge für das Thema und die weitere prüfende Person machen. Die Bearbeitungszeit soll in der Regel 6 Monate betragen. Sie kann in begründeten Fällen um 6 Wochen verlängert werden. Die Arbeit ist in dreifacher Ausfertigung fristgerecht beim Prüfungsamt der Fakultät für Physik abzugeben, nicht fristgerecht erbrachte Leistungen gelten als nicht erbracht. Die Note ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel der Einzelbewertungen.

 

9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte: Leistungspunkte (LP) für das Modul:  30 LP

 

10. Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse: Das Thema der Masterarbeit wird vor Beginn des zweiten Jahres im Masterstudium mit der Betreuerin oder dem Betreuer der Arbeit abgesprochen. In diesem Gespräch werden auch die Inhalte des Spezialisierungsmoduls 57 und des Methodikmoduls 58 festgelegt. Der Erfolg und das wissenschaftliche Niveau der Arbeit hängen entscheidend von der tiefen und zielgerichteten Ausgestaltung dieser Module ab, die Voraussetzungen für den Beginn der Masterarbeit sind.

 

11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul im Masterstudiengang Physik

 

12. Dauer des Moduls/Angebotsturnus: Das Modul erstreckt sich über ein ganzes Semester und wird jederzeit angeboten.



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 01.10.2014
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF