Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

Modul 54.10 : Physik des Nichtgleichgewichts

2. Lehrveranstaltungen des Moduls: Vorlesung (4 SWS)


3. Modulverantwortliche(r): Verantwortlich sind die Lehrenden, Professor(inn)en und Dozent(inn)en der Theoretischen Physik im Wechsel.


4. Lehrinhalte:

Behandelt werden folgende Themengruppen: Systeme nahe am Gleichgewicht: Lineare Antwort, Onsager- und Kubo-Relationen, Jarzynski-Relation für allgemeine Nichtgleichgewichtsprozesse, Stochstische Prozesse, Langewin- und Fokker-Planck-Gleichung, Fluktuations-Dissipations-Theoreme, Pfadintegrale, Spektraltheorie, Supersysmmetrie, Zerfalls- und Reaktionsraten, Stochastische Resonanz, Ratschen-Effekte, Transport und Diffusion in getriebenen Systemen, Kollektive Effekte und Synchronisationsphänomene


5. Kompetenzen: 

Das Modul dient der individuellen Schwerpunktsetzung der Studierenden. Die Studierenden erwerben vertiefende Kenntnisse auf dem Gebiet der Physik des Nichtgleichgewichtes


6. Anzahl Einzelleistungen (benotet und unbenotet): eine benotete Einzelleistung

7. Prüfungsformen: mündliche Prüfung

8. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten: Regelmäßige Teilnahme, Bestehen der mündlichen Prüfung

9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte: Leistungspunkte (LP) für das Modul: 6 LP


10. Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse: Statistische Physik


11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls: Wahlpflichtmodul im Masterstudiengang Physik. Das Modul ist verwenbar für die Module 54, 55 und 56.


12. Dauer des Moduls/Angebotsturnus: Das Modul wird regelmäßig, aber nicht unbedingt in festem Turnus angeboten.

 

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 01.10.2014
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF