Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

Modul 52.2: Biophysik I


2. Lehrveranstaltungen des Moduls: Vorlesung (4 SWS), Übung (2 SWS), betreut in Kleingruppen


3. Modulverantwortliche(r): Verantwortlich sind die Lehrenden, Professor(inn)en und Dozent(inn)en der Physik im Wechsel


4. Lehrinhalte:

Kernthemen der Veranstaltungen sind:

  • Biophysikalische Grundlagen: Molekulare Biophysik (Nukleinsäuren, Proteine, Lipide, Zucker,...); Intra- und intermolekulare Wechselwirkungen (Bindungen: kovalent, van-der-Waals, H-Brücken,...); Biologische Funktion von Nukleinsäuren; Proteinfaltung; Wasser und Hydrophobizität; Oberflächen und Grenzflächen (Oberflächenpotenziale, Oberflächenchemie,...); Biologische Membranen (Lipiddoppelschichten, BLM,...); Struktur übergeordneter Systeme (Zellen, Bakterien, Viren)
  • Experimentelle Methoden: Lichtmikroskopie; Elektronenmikroskopie; Rastersondenmikroskopie; Rasterkraftmikroskopie; Streumethodik; Optische Spektroskopie (Absorption, Fluoreszenz,...); Spektroskopische Methoden (FCS, CD, FRET, FRAP,...);
  • Technologische Anwendungen: Molekulare Erkennung; Biosensoren, Bioanalytik; Oberflächenkinetik; Bewegung und Transport.


5. Kompetenzen:

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Struktur, die Funktion sowie die Organisation von biologischen Makromolekülen (Proteine, DNA,...) und führt in die Grundlagen moderner biophysikalischer Methoden ein. Die Studierenden lernen die grundlegenden Begriffe der experimentellen Methoden zur Beschreibung und Charakterisierung von Biomolekülen kennen und verstehen die wesentlichen Phänomene, die das Verhalten von biologischen Makromolekülen kennzeichnen. Sie erwerben Einblick in technologische Anwendungen. Die Inhalte der Vorlesung werden in der Übung exemplarisch vertieft.


6. Anzahl Einzelleistungen: eine benotete Einzelleistung


7. Prüfungsformen: Klausur oder mündliche Prüfung


8. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten: Regelmäßige aktive Teilnahme, Bestehen der Klausur oder der mündlichen Prüfung. Begleitend zur Vorlesung muss eine Nacharbeitung anhand von Biophysik- Lehrbüchern erfolgen. Zu den Übungen müssen Aufgaben zu Hause gelöst und in den Übungen vorgerechnet werden, die Übungsaufgaben werden jeweils eine Woche vorher ausgegeben.


9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte: Leistungspunkte (LP) für das Modul: 9 LP


10. Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse: keine


11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls: Wahlpflichtmodul im Masterstudiengang Physik, soweit noch nicht in einem Bachelorstudiengang absolviert. Das Modul ist verwendbar für Modul 52 und Modul 53.


12. Dauer des Moduls/Angebotsturnus: jährlich, jeweils im Sommersemester

 

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 01.10.2014
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF