Studium | Forschung | Organisation | Highlights | Personen | Universität | 
change language

1. Modul 67: Spezialisierung II (für Biophysik) Bioinformatik

 
2. Lehrveranstaltungen des Moduls: Vorlesung „Angewandte Bioinformatik“ (2 SWS), Übung Perl-Programmierung (1 SWS) und Seminar zur Vorlesung (1 SWS). Die Vorlesung und die Übung läuft im Wintersemester. Die Termine für das Seminar werden mit dem Lehrenden abgesprochen. Ansprechpartner ist Herr Dr. Alexander Goesmann.

3. Modulverantwortliche: Prof. Dr. K. Niehaus, Fakultät für Biologie, Prof. Dr. Jens Stoye, Technische Fakultät, Dr. A Goesmann, Fakultät für Biologie

4. Lehrinhalte:
In diesem Modul werden praktische Anwendungen und Problemstellungen beim Einsatz bioinformatischer Techniken in der Genomforschung behandelt. Das Modul basiert auf den praktischen Erfahrungen der in Bielefeld durchgeführten Genom- und Postgenomprojekte. Die folgenden Bereiche sollen abgedeckt werden: Datenformate der Bioinformatik, Sequenzerstellung / Genomassemblierung, Genvorhersage (besonders Prokaryonten mit einem Seitenblick auf Eukaryonten), Genomannotation (hier besonders verfügbare Werkzeuge und Datenbanken), Speicherung und Analyse von Expressionsdaten, DNA Microarrays und Massenspektren, komparative Genomanalyse. In Ergänzung zu den theoretischen Kenntnissen sollen die Studierenden die praktische Anwendung der bioinformatischen Methoden der Genomforschung erlernen. Neben der Kenntnis der Softwarewerkzeuge und Datensammlungen und ihres jeweiligen Einsatzbereiches und der Fähigkeit entsprechende automatisierte Pipelines zu erstellen, soll auch die Qualitätsabschätzung der gewonnenen Ergebnisse behandelt werden. Im Praktikum werden Pipelines für beispielhafte Probleme aus realen Genomprojekten durch die Studierenden erstellt und gemeinsam bewertet.

5. Kompetenzen:
Den Studierenden werden die verschiedenen bioinformatischen Fragestellungen und Lösungsansätze vermittelt.

 6. Anzahl Einzelleistungen: eine benotete Einzelleistung

7. Prüfungsformen: Vortrag mit Ausarbeitung

8. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten: Regelmäßige und aktive Teilnahme, Vortrag mit Ausarbeitung im Seminar, auf Grund der Voraussetzungen der Studierenden der Biophysik ist ein erhöhter Aufwand an Vor- und Nachbereitung notwendig.

9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte: Leistungspunkte (LP) für das Modul: 6 LP

10.Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse: keine

11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul Masterstudiengang Biophysik

12. Dauer des Moduls/ Angebotsturnus: jährlich

 

 



  • @ Uni Bielefeld
  • | Letzte Änderung: 01.10.2014
  •  
  • | Kontakt
  • | Datenschutz
  • | Impressum
  • | Druckansicht PDF