1. Modultitel und Modulnummer:

Modul 20: Angewandte Naturwissenschaften

2. Lehrveranstaltungen des Moduls:

1. Praktikum Anorganische Chemie für Studierende der Physik (Blockpraktikum)

2. Computerpraktikum (Blockpraktikum)

3. Modulverantwortliche(r):

Verantwortlich sind die Lehrenden, Professor(inn)en und Dozent(inn)en der Chemie (20.1) und der Physik (20.2) im Wechsel

4. Lehrinhalte:

1. Das Praktikum hat seinen Schwerpunkt in der quantitativen Elementaranalytik. Außerdem

werden einige einfache Präparate hergestellt.

2. Auswahl von 5 Versuchen aus dem typischen Angebot:

- Grundlage von Messgeräten: Digital-Analog-Wandler als wesentlicher Bestandteil von Messgeräten bei der Datenaufnahme

- RS232-Kommunikation (serielle Schnittstelle) zum Datentransfer oder Steuerung von Geräten (z.B. Spektrometer oder Laser)

- Programmierung von Steckkarten im PC (entweder als hardwarenahes Programmieren oder mit Hilfe von Bibliotheken des Herstellers

- Verwendung von modernen Messprogrammen (LabView, DaVis) zur Experimentsteuerung und Datenanalyse

- Konvertierung und Transfer von Daten zwischen verschiedenen Programmen

5. Kompetenzen:

1. Ziel des Praktikums ist es, die Planung und Vorbereitung, die Durchführung und quantitative Auswertung von Experimenten zu üben, sowie Entscheidungsgrundlagen für die Wahl geeigneter Methoden zu erhalten. Die Studierenden erstellen ein Protokoll über die Durchführung und die Ergebnisse der Untersuchungen.

2. Die Studierenden lernen grundlegende Versuche und entsprechende unterschiedliche Techniken aus der angewandten Physik kennen. Die Versuche müssen ausgewertet und mit theoretischen Konzepten interpretiert werden.

6. Anzahl Einzelleistungen:

Drei unbenotete Einzelleistungen

7. Erbringungsformen:

20.1: Portfolio aus Versuchen. Ein Versuch besteht aus

Das Praktikum wird als 2,5 wöchige Blockveranstaltung angeboten. Die Anzahl der Versuche ist so bemessen, dass eine Wiederholung von Versuchen im angegebenen Zeitumfang möglich ist.

20.2: Portfolio* bestehend aus 5 Versuchen und 5 testierten Versuchsprotokollen

*: siehe Modul 16

8. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten:

Regelmäßige aktive Teilnahme, Bestehen der Einzelleistungen

9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte:

Struktur des Lehrangebots

Semester

Aufwand

(Stunden)

Aufwand Einzelleistungen

(LP)

LP

Kontakt-stunden

Selbst-studium

benotet

unbenotet

Praktikum Anorganische Chemie für Studierende der Physik (20.1)

2

60

30

1

4

Computerpraktikum (20.2)

2

60

60

1

5

Gesamt

9

10. Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse:

Modul 34

11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls:

Pflichtmodul des vertiefenden Studiums im Bachelorstudiengang Vertiefung Nanowissenschaften (FsB 5.3.3)

12. Dauer des Moduls/Angebotsturnus:

20.1: Blockveranstaltung (September/Oktober)

20.2: Blockveranstaltung (Februar/März und September/Oktober)