1. Modultitel und Modulnummer:

Modul N1: Naturwissenschaften I

2. Lehrveranstaltungen des Moduls:

Der Energiebegriff in den Naturwissenschaften - Vorlesung (2 SWS)

Der Energiebegriff in den Naturwissenschaften - Übung (2 SWS)

Der Energiebegriff in den Naturwissenschaften - Praktikum (3 SWS)

3. Modulverantwortliche(r):

Fakultät für Chemie, Frau Prof. Dr. G. Lück

4. Lehrinhalte:

Der Energiebegriff spielt eine zentrale Rolle in den naturwissenschaftlichen Disziplinen Biologie, Physik und Chemie und wird in diesem Modul fächerübergreifend, allerdings mit chemischem Schwerpunkt thematisiert. Dabei wird die wissenschaftliche Bedeutung des Energiebegriffs in den jeweiligen Naturwissenschaften exemplarisch vorgestellt, wobei beispielsweise Themen aus den Bereichen Energieerhaltung, Energieformen, Energiequellen, Energiespeicherung- und Transport und Energieumwandlung behandelt werden. Zudem werden die Einführung und Vertiefung des Energiebegriffs im Unterricht thematisiert.
Dieses Modul besteht aus einer Vorlesung, aus einem Praktikum, bei dem Schülerexperimente, aber auch Experimente zur Förderung des wissenschaftlichen Verständnisses der Studierenden im Mittelpunkt stehen, sowie aus einer Übung, die die Inhalte der Vorlesung und des Praktikums vertiefen.

5. Kompetenzen:

Ziel des Moduls ist es, den Studierenden einen Einblick in den für die Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Physik zentralen Begriff „Energie” zu vermitteln, der eine wesentliche Grundlage für einen fächerübergreifenden Unterricht darstellt.

6. Anzahl Einzelleistungen:

Eine benotete modulbezogene Einzelleistung.

7. Erbringungsformen:

Klausur oder mündliche Prüfung

8. Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:

Leistungspunkte werden vergeben für die regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen und die benotete Einzelleistung.

9. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte:

Struktur des Lehrangebots

Semester

Aufwand

(Stunden)

Aufwand Einzelleistungen

(LP)

LP

Kontakt-stunden

Selbst-studium

benotet

unbenotet

Vorlesung

3

30

30

2

Übung

3

30

30

2

Praktikum

3

45

45

3

Modulbezogene Einzelleistung

3

3

3

-Gesamt

10

10. Teilnahmevoraussetzungen und Vorkenntnisse:

Die Module 2, 4 und 5 der fachlichen Basis.

11. Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls:

Pflichtmodul für Bachelorstudiengang Physik, Profil GHR im Kern- oder Nebenfach (FsB 5.2.2 oder 6.2)

12. Dauer des Moduls/Angebotsturnus:

Einsemestrig, jährlich im Wintersemester